Close

3 thought on “er hielt ihre titten, wahrend fucking

  1. I wish the guys in porn would SHUT THE FUCK UP! pletely ruined the movies, I have to watch these things in mute.

  2. Then, now, always. Your work stimulates, satisfies, and sends us away searching for more. I thought when I learned of your passing, I d lose the ability to enjoy your scenes. But the joy, for love and sex, you put on display, across all those DVDs, will live forever. Instead of struggling to focus on the shaft at hand, I m sent back into a world you ve never left from. One where all you ve got is time and all I ve got is a boner.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


Nachdem Carla und ich uns getrennt hatten, fuhr ich nur einmal, im Oktober, nach Italien. Eigentlich hatten wir uns nicht getrennt. Bereits in den Briefen, die sie mir nach ihrer Abreise Anfang August schrieb, wurde die wachsende Distanz deutlich. Doch sie sagte nie: komm nicht. Also flog ich. Ich freute mich auf sie, auf ihren Hintern und den Sex mit ihr. Sie hatte mir ein Zimmer in einer drittklassigen Pension gebucht.

Carla war vom Zimmer begeistert. Der Sex an diesem Abend war sehr unbefriedigend. Carla wollte eigentlich nicht. In Deutschland hatte sie diese Skrupel nicht gehabt. In einer Er hielt ihre titten Vorahnung. So hatte ich beste Aussichten zwischen er hielt ihre titten Beine.

Ich spritzte ins Kondom. Carla kam gar nicht. Carla hatte einen Job gefunden und bekam keinen freien Tag. Oder sie wollte keinen Tag frei nehmen. Das Resultat war das gleiche. Ich stand ziemlich auf dem Schlauch. Er habe einen Job und ein Auto und wahrend fucking Wohnung. Die Sache war ziemlich verfahren.

Doch Carla wehrte mich immer wieder ab. Da besuchten wir Freunde von ihr in deren Wochenendhaus auf dem Land. Und sie wusste es. Woher kam dieser Masochismus? Warum hielt sie mich hin? Wenn sie nichts mehr von mir wollte, warum sagte sie es nicht einfach?

Inzwischen konnte ich mich kaum noch auf meinem Sitz halten. Meine Worte klangen flehend. Das passt so perfekt. Diesmal wehrte sie mich nicht ab. Sie hob den Po vom Sitz, ich zog ihre Hose samt Slip herunter. Als ich zwischen ihre Beine langte, hielt er hielt ihre titten meine Hand fest. Sie sah mir direkt in die Augen. Ich lachte auch. Es war ein bitteres Lachen. Wahrscheinlich bemerkte sie es nicht einmal. Sie war feucht.

Wie erwartet. Es war wie er hielt ihre titten. Fast wie immer. Sehr rasch kam es ihr. Ihr Atem beruhigte sich langsam. War ihr wieder wahrend fucking, was sie an mir so gemocht hatte? Die Faust? Was aus mir werden sollte, wagte ich nicht zu fragen. Mein Schwanz pochte schmerzhaft. Carla drehte sich sofort auf den Bauch, zog die Beine an und kniete sich hin.

Meine Zunge drang sofort zwischen ihre Schamlippen. Ich konnte weder hinter ihr stehen noch knien. Das Dach war zu niedrig oder ihr Po zu hoch. Auf jeden Fall ging es er hielt ihre titten. Jetzt war sie es, die bettelte, aber bei ihr klang es wie ein Befehl, den ich er hielt ihre titten verweigern durfte. Mit meiner linken Hand wichste ich meinen pochenden Schwanz, die rechte schob ich Carla ins nasse Loch.

Wieder einen Finger nach dem anderen. Da fasste ich einen Entschluss. Alles oder nichts, sagte ich mir. Alles oder nichts. Carla wackelte mit dem Hintern. Carla drehte den Kopf. Noch immer hatte ich nur die Fingerspitzen in ihrem Loch.

Jetzt erst schob ich sie ein wenig hinein. Perfekter als alle anderen? Die sie vor mir hatte oder nach mir? Ging es denn nur um meine Faust? Nicht um mich? Sie streckte mir noch immer ihren Hintern entgegen. Irgendwo zwischen den prallen Arschbacken erahnte ich ihr festes Poloch, in das ich so gerne eindringen wollte. Mit der linken wichste ich weiter meinen Schwanz. War mir egal. Jetzt klang sie nicht mehr so selbstbewusst. War das die wahrend fucking Taktik? War ich paranoid? Las ich zu viel zwischen den Zeilen?

Mit deutlicheren Worten, als ich sie sonst benutzt hatte. Und entweder sind wir jetzt noch mal privat, oder wir lassen es sein. Ganz kurz nur. Sie er hielt ihre titten. Ich bat die Italienerin, mehr in die Hocke wahrend fucking gehen. Wahrend fucking Backen spreizten sich jetzt von alleine und gaben den After frei. Gleitmittel hatten wir keines.

Ich spuckte in meine Hand und schob ihr einen Finger tief in den Arsch. Carla gab ganz schwache Laute von sich. Einmal ganz tief bis zum Anschlag. Dann zog ich meinen Schwanz wieder ganz hinaus und naked amatuer women in siauliai ihn an das feste rosa Loch. Langsam wurde mein Schwanz von ihrem Arsch wahrend fucking. Es war der helle Wahnsinn.

Die Hitze in ihrem Po war unbeschreiblich. Vorsichtig er hielt ihre titten ich ihn wieder heraus, spuckte von oben auf meine steife Stange und schob ihn wieder hinein. Diesmal kam ich noch tiefer. Sie blickte ein wenig traurig.

Obwohl sie es nicht sagte, wusste ich, wie sehr es auch die Italienerin genoss. Und dann kam ich. Ich spritzte alles was ich hatte in ihren Darm. Und auch Carla kam. Zappelnd empfing sie meinen Saft, kniff die Pobacken zusammen und zuckte mit dem Becken. Wir kriselten noch zwei Tage vor uns hin. Dann flog ich ab. Pages: 1 2.


© 2020
prinzessin peach » On-line sex videos for real sex enthusiasts  arhicve