Close

Ab und an auch einmal mit etwas mehr - nach Feierabend. Er hatte ja alle Freiheiten der Welt - er war ja wieder einmal Single. Seine Schicht hatte vor einer Stunde begonnen. Trotz des schummrigen Lichtes erkannte es sie sofort. Seit er hier arbeitete kam sie jeden Freitag - immer mit ein paar Freundinnen.

Sein Blick konnte ihrem Anblick nicht widerstehen. Sie setzte sich mit ihren Freundinnen in eine lauschige Ecke der kleinen Bar und begann die Cocktailkarte zu studieren. Aber er wollte nicht viele - er wollte nur diese eine. Seine Kollegen kamen ununterbrochen mit Bestellbons. Ja der Laden brummte zum Wochenende immer. Gegen elf wurde es ein paar Minuten ruhiger. Der Laden war voll, die Musik herrschaft bei der arbeit sex. Er kramte in seiner Tasche und zog eine Schachtel Zigaretten heraus.

Die erste seit er angefangen hatte zu arbeiten. Sie hatte inzwischen ihren zweiten Caipirinha schon fast herrschaft bei der arbeit sex leer. Er betrachtete immer wieder. Ihr Herrschaft bei der arbeit sex war wirklich mal wieder perfekt abgestimmt. Seine Gedanken machten mal wieder was sie wollten.

Er hatte ja nun noch eine viertel Stunde Pause. Die paar anstehenden Cocktails erledigte sein Kollege mit links. In Gedanken versunken machte er sich daran, die noch vorhandenen Limetten zu schneiden. Ohne sie dabei aus dem Augen zu lassen. Sie sass nun nicht mehr am Tisch, sondern hatte die Beine nebeneinander in seine Richtung gedreht.

Was hatte sie vor? Aufstehen und gehen? Bitte nicht Langsam und erotisch. Sie hatte keinen Slip an. Er kurzes kleid zeigen pussy porno, wie sich ein Freund in der Hose zu regen begann. Oh mein Gott, wie ihn das erregte. So etwas war ihm in seiner ganzen Laufbahn als Barkeeper noch nie passiert. Er wusste nicht, was er tun sollte. Sollte er sie ignorieren? Deutete er ihr Angebot nur falsch und bildete sich alles nur ein? Er brauchte sowieso neue Limetten.

Er schnappte sich also seinen Fruchtkorb und ging ohne sich etwas anmerken zu lassen, in Richtung Untergeschoss. Er war sich nicht sicher, ob er herrschaft bei der arbeit sex richtig gedeutet hatte. Vielleicht war es alles gar nicht so wie er dachte. Er schloss das Lager auf und ging hinein.

Aufgeregt vertiefte er sich in seine Arbeit. Er wollte nicht wie ein Spanner dastehen Er dreht sich um Oh er liebte es, wenn Frauen ihm zeigten was sie wollten. Hier verweilte er einige Sekunden. Ihre Lippen verschmolzen zu einer Einheit. Leicht begann er sie zu kneten und sah, dass es ihr gefiel. Er knabberte an ihren harten Knospen und lutschte und saugte an ihnen.

Ihr Atem wurde schwerer, was ihm zeigte, dass er das Richtige tat. Das kleine Teil flog mit Leichtigkeit zu Boden und nun stand sie da - nackt und erotisch. Es sah, dass es zwischen ihren Beinen schon herrschaft bei der arbeit sex war.

Die Innenseite ihrer Schenkel glitzerte schon mit Lustsaft angefeuchtet. Glatt und wunderbar lag nun das Tal der Lust vor seiner Nase.

Und er tauchte ein. Seine Zunge fand den Weg ihn ihr Innerstes. Hier war es nass und feucht. Seine Zunge umspielte ihre Schamlippen und tauchte immer wieder in das innerste. Erst Saugte er leicht an ihr und dann begann er zu knabbern. Sie gab ihm zu verstehen, dass er nun aufstehen sollte.

Mit einem Ruck zog sie seine Hose nach unten und tat das gleiche auch mit der gut sitzenden Panty, die nun sein hart gewordenes Geheimnis nicht mehr verstecken konnte.

Trotzdem wollte er noch einmal seinen Schwanz in ihrem Mund tief versenken. Er merkte wie sein Freund pulsierte Sie stellte sich wieder vor ihn und er herrschaft bei der arbeit sex nicht anders. Er nahm ein Bein von ihr und sein Schwanz fand alleine den Weg in herrschaft bei der arbeit sex Lustgrotte. Zuerst bewegte er sich nur langsam in ihr, dann wilder, heftiger und fordernder.

Sie kam, heftig und laut. Er massiert sanft und fordernd von seiner eigenen Geilheit getrieben ihre Pobacken. Alles ist nass, der Saft der Lust tropft ihren Oberschenkel entlang. Sein Finger wird eng empfangen, erregt vom gerade erlebten Orgasmus.

Er schieb ihn herrschaft bei der arbeit sex hinein und zieht in wieder heraus Den Blick auf ihr intimstes Geheimnis gewannt. Sein Freund steht immer noch wie eine eins und will wieder an die arbeit.

Doch er muss noch warten - geiler werden. Stattdessen nimmt er nun einen zweiten Finger und leistet dem ersten in ihrer Grotte Gesellschaft. Auch sein dritter Finger wird lustvoll und keuchend empfangen.

Langsam anfangend, immer fordernder werdend. Norma hatte er das Verlangen danach nicht, aber heute hier in diesem Augeblick war sowieso nichts mehr normal. Er nahm seine angefeuchtete Fingerkuppe und legte sie auf die schimmernde Rosette. Sie sollte selbst entscheiden, ob sie es wollte. Das war seine Freigabe. Langsam schob er seinen Finger in ihren Hintereingang. Ganz langsam. Er kam einen Schritt auf sie zu und steckte nun seinen Schwanz in ihre Grotte, ohne dabei den Finger aus ihr herauszuziehen.

Er bemerkte wie geil ihn das machte und wie sehr seine Partnerin darauf einging. So glitt sein Freund auf die wunderbare Reise des vor ihm liegenden Terrains. Er wusste nun durfte er herrschaft bei der arbeit sex Kommen.

Sie war hier auf ihre Kosten gekommen. Ihre Haare und Kleidung waren nun wieder ordentlich und auch er hatte wieder seine Arbeitskleidung angezogen.

Zum Schluss strich er ihr noch einmal durch das weiche Haar. Der Tisch war leer. Sein Herz klopfte wie wild, das konnte doch nicht wahr sein. Sie konnte doch nicht einfach so gegangen sein Er war gerade dabei einen seiner Spezialdrinks zu mixen, als sein Kollege neben ihm grinste. Ruf mich an: 58 69 Das Wetter war gigantisch. Noch etwas verschlafen krabbelte er aus dem Bett und steuerte seine Kaffeemaschine an. Endlich war es soweit. Er hatte Recht behalten, Susan sah einfach unwerfend aus.

Dazu trug sie einen nicht allzu kurzen Rock und hohe Schuhe. Das dezente Make-up machte ihr Sexappeal perfekt.


© 2020
prinzessin peach » On-line sex videos for real sex enthusiasts  arhicve